Infotexte

Kunsttherapie

Kunsttherapie

Die Kunsttherapie kann ein Weg zurück zur eigenen Mitte und zur Selbstkompetenz sein, ein inneres Ausbalancieren und die Rückkehr zur Würde.

Vieles wird leichter, wenn wir uns ausdrücken und Neues entsteht, von dem wir nicht einmal eine Ahnung hatten, dass es in uns schlummert.

Die Neurowissenschaft bestätigt die Erfahrungen meiner langjährigen Begleitung von Menschen innerhalb künstlerischer Prozesse.

Das Erleben neuer Fähigkeiten, die Möglichkeit Neues zu gestalten, regt unser Gehirn an, neue neuronale Verknüpfungen herzustellen.

Kunsttherapie kann der Angelpunkt werden, das eigene Leben in die Richtung zu lenken, die wir uns schon lange wünschen.

Es kann der Moment des Mutes für einen längst fälligen Schritt sein, oder auch eine hilfreiche, neue Erkenntnis.

Durch die vertiefte Kenntnis der Wirkungen einzelner Farben und Techniken, wirkt Kunsttherapie auch bis in psychosomatische Vorgänge hinein.

Wenn eine konkrete Diagnose besteht, versuche ich in Absprache mit Ihnen als Klient, auch in einen Austausch mit dem behandelnden Arzt/​Ärztin zu treten.

Der Ablauf

  • Ein erstes einführende Gespräch: gibt es Wünsche oder Ziele?
  • In welchem Lebensbereich ist Stärkung, Klarheit und Unterstützung gewünscht?
  • Wir fertigen das erste freie Bild an
  • Am Ende der Stunde sprechen wir über das entstandene Bild und das Erlebnis beim Gestalten

Meine Schwerpunkte in der kunsttherapeutischen Begleitung

Erwachsene

Burnout, Depression, Sinnfindung, Begleitung in einer Krebserkrankung, im Trauerfall oder nach einer Trennung, bei psychosomatischen Beschwerden, Demenzerkrankung, Palliative Begleitung.

Auch das Klären einer Lebenskrise kann Ziel sein oder Begleitung im Reha Geschehen, oder die konkrete Stärkung nach einer Erkrankung.

Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche stehen in der heutigen Zeit oft sehr unter dem Druck vielfältiger Anforderungen und Reize, mit denen sie zurechtkommen müssen.

In der Kunsttherapie dürfen sie sich ausdrücken und experimentieren, so wie es ihnen entspricht und ohne was leisten zu müssen.

Nach einem kurzen Gespräch über das, was die Kinder bewegt, malen, zeichnen oder arbeiten sie mit Ton.

In der Materialwahl und in der Art des Gestaltens findet ihr Wesen Ausdruck.

Ich begleite den Gestaltungsprozess einfühlsam und aufmerksam.

Die Bilder erzählen Geschichten vom Leben, oder sind eine erste Entdeckungsreise mit dem Material.

Wir betrachten das Bild und finden gemeinsam die Kraftquellen, die darin verborgen sind. Es folgen Verständnis und Klärung in Bezug auf das, was zu sehen ist, zuerst auf das Bild und dann auf das Leben bezogen.

Wichtig ist auch, wie das Kind, der Jugendliche, den Gestaltungsprozess erlebt.

Der urteilsfreie Austausch über die entstandenen Werke hilft dem Kind, sich selbst besser zu verstehen und besser verstanden zu werden.

Fragen sie einfach unverbindlich bei mir an. In der ersten Stunde, in welcher auch das erste Bild gemalt wird, klären wir das Weitere. (Kontaktformular)

Es braucht keinerlei Vorerfahrungen in der Malerei!

Weitere Beiträge